Stockholm experience
Gratis bloggen bei
myblog.de


 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Themen



Links



Mittwoch, 30 Juli , Donnerstag, 31 Juli

Freies Arbeiten, Typo3-Tutorials ansehen, erstellen des HTML- Gerüstes für die Homepage, nichts Besonderes gemacht.

Bild: Freilichtausstellung in Stockholm


1.8.08 17:43


Werbung


Freitag, 1. August: Führerscheinprobleme

Den ganzen Tag arbeiten und dazwischen etwas Computerspielen, am Abend fortgehen. Wir sprechen in der U-Bahn ein paar Typen an und fragen wo es billiges Bier gibt.

„What are you looking for? Cheap beer or cheap girls?”

“Both, of course!”

“Fine, then come with us!”

Hört sich doch gut an, wir gehen mit. Sie führen uns zu einer Bar namens  „Hirschenkeller“, aber weil Dominik keinen international gültigen Lichtbildausweis mithat (Studentenausweis gilt nicht?) lassen uns die Türsteher nicht hinein. Mit  der U-Bahn zurück ins Apartment, seinen Führerschein holen. Zurück im „Hirschkeller“ schaut sich der Türsteher Dominiks Führerschein an und erklärt lachend, dass er diesen Ausweis nicht akzeptieren kann. Mit meinem neuen Scheckkartenführerschein hat er kein Problem. Nach kurzer Diskussion kommt sein Kollege, studiert den Führerschein misstrauisch volle 5 Minuten, gibt ihn zurück und meint, er kann uns nicht helfen, mit diesem Ausweis kann er uns nicht hineinlassen.  

Ich bin ziemlich angepisst, wir trinken noch 2 Bier in einer Bar namens „After“ (die aber, wie alle anderen Bars in Stockholm um 3 Uhr dichtmacht) und fahren, überraschend besoffen  für 2 Bier, nach Hause.

Kommentar: Stockholm hat die wahrscheinlich engstirnigsten Türsteher Europas.


2.8.08 17:28


Samstag, 2. August: Ein neuer Anfang

Der Tag war volle Zeitverschwendung. Den ganzen Tag „World of Warcraft“ gespielt, Dominik süchtelt „Peggle Deluxe“. Vor dem Schlafengehen sämtliche Computerspiele deinstalliert, ich will die Zeit in Schweden besser nutzen als einen Troll-Priester auf Stufe 70 zu leveln. Wir versprechen uns, für die Zeit in Schweden kein Spiel mehr anzurühren. Das „Stockholm Pride“ samt Parade haben wir auch versäumt. Na ja, wird schon nicht so toll gewesen sein.

Kommentar: Nach jahrelangem Computerspiel-Alltag bin ich auf Entzug, mal sehen wies mir dabei geht…

 


3.8.08 21:38


Sonntag, 3. August: Museumsbesuch

Es regnet zum ersten Mal. Am Nachmittag ins „Vasa“-Museum, dort gibt’s ein noch fast intaktes königliches Kriegsschiff aus dem Jahre 1628 zu sehen. Sehr beeindruckend, und dazu noch eine interessante Ausstellung der geborgenen Relikte. Kann ich nur weiterempfehlen!

Am Abend arbeiten und danach „Mad Max 2“ ansehen.


4.8.08 20:30


Montag, 4. August: Arbeit, Arbeit!

Seit mein „Games“- Ordner eliminiert wurde, macht die Website erkenntliche Fortschritte. Wir lüften schön langsam die Geheimnisse von Typoscript und werden die Basis der Website bis zum Treffen mit Geska am Donnerstag hübsch fertig haben. Arbeiten bis 22 Uhr, Filmschauen, zu Bett. Wir wollen morgen Vormittag ausgeruht weiterarbeiten.

Bild: Djurgarden


5.8.08 22:56


 [eine Seite weiter]