Stockholm experience
Gratis bloggen bei
myblog.de


 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Themen



Links



Montag, 29 September

Wir arbeiten heute an der Gallerie der Website weiter, das is umständlicher als angenommen, denn wir müssen jede Kategorie per Hand verlinken.

Ich kaufe mir ein neues Buch ( "The Pillars of the Earth" - auf Deutsch "Die Säulen der Erde" ), ein 1200 Seiten - Schinken, der mich wohl eine Weile beschäftigen wird. Dominik geht am Abend trainieren, ich muss noch die letzte 3D Hausübung fertigmachen und bleib zu Hause. Der Rest des Abends geht mit Blog- schreiben drauf.

1.10.08 12:34


Werbung


Dienstag, 30 September

Die Arbeiten an der Website neigen sich dem Ende zu, wir haben endlich den Großteil des Materials zusammen und können die Bildergallerie und einige Unterseiten fertigstellen. Hakan kommt jetzt, kurz vor dem onlinestellen der Website, mit neuen Designideen daher und versucht uns mit neu gestalteten Logos zu überzeugen. No Way Hakan - das hättest du dir früher überlegen sollen.

Geska und Robert kommen plötzlich drauf, das 2 der 3 News- Gallerie Plugins auf der Hauptseite doch nicht gebraucht werden... AAARGH! Das war 3 Tage Arbeit das so hinzubekommen Dafür laden sie uns aber am Abend zum essen ein, und wir bekommen ein Bier und einen sauteuren Burger in der O'Learys Sports Bar spendiert - jetzt sind wir wieder quitt.

2.10.08 19:57


Mittwoch, 1 Oktober: Umzug ins Web

Nachdem der Content unserer Website nun halbwegs fertig ist, können wir uns endlich mit der Technikabteilung in Verbindung setzen um das Ding online zu stellen. Wir nehmen gemeinsam mit dem Techniker John die Typo3 Installation auf dem hauseigenen Webserver vor, konfigurieren das Install Tool, importieren unseren .t3d- Dump und - voilá! Das Ding läuft! Hurra! Nach den ganzen Schauergeschichten wie schwierig der Umzug von Localhost auf Webserver sei haben wir uns das viel schlimmer vorgestellt! Ein paar Anpassungen sind natürlich notwendig, und sämtliche News- Einträge sind auch weg... Wir werden morgen eine Lösung finden, für heute reichts und wir gehen gut gelaunt nach Hause. Dominik erwartet Besuch von Fageth und Nixxon (scho wieder a Nixxon! Jetzt hamma scho zwa!), und wir gehen noch ins Fitnesscenter bevor sie ankommen.

Nach der Ankunft der Gäste glühen wir bis 23.30 Uhr vor und fahren dann zur Uni, weil dort Mittwochs immer Parties sind. Als wir dort ankommen wird uns bewusst dass das Pub nur bis 1 Uhr offen hat, wir haben also eine dreiviertel Stunde Zeit für Party, na toll. Anyway, die Musik ist extrem lässig, es gibt endlich einmal Rock zu hören. Dementsprechend schnell vergeht die Zeit, und wir verpassen die letzte Ubahn. Also mit dem Taxi in die Innenstadt, in einem "gehobenem" Tanzclub mit 12 € Eintritt noch ein Bier getrunken und dann wieder mit der Taxe nach Hause.

Weiß nicht, irgendwie kommt mir vor, umso teurer die Clubs sind, um so weniger kann man sich amüsieren. Die Leute in den noblen Lokalen sind alle so steif - a dreckige Party muss wieder mal her!

 Bild: Von  Rechts nach Links: Fageth und der falsche Nixxon @ Universitetet Party


2.10.08 20:20


Donnerstag, 2 Oktober

Noch ziemlich fertig vom gestrigen Fortgehen in die Firma, Geska und Robert sind heut nicht im Büro also können wirs eh gemütlich angehen. Die Sysfolder der News- Einträge des Localhosts lassen sich Gott sei Dank manuell nachdumpen - was bedeutet dass durch den Umzug kein Inhalt verloren gegangen ist und wir nur kleinere Korrekturen vornehmen müssen. Die Website sieht jetzt schon ziemlich fertig aus, wenn der Inhalt komplett ist und ich das OK unserer Arbeitgeber bekomme werde ich den Link zur Site in den nächsten Tagen posten.

Wir haben vorgestern den Auftrag eines Privatkunden für das Erstellen einer Website angenommen (danke an Pia für's weiterleiten!) und können uns so hoffentlich ein bisschen Kohle nebenbei verdienen - unbezahltes Praktikum ist schon hart. Wir haben dem Auftraggeber heute unsere Preisvorstellung und Spezifikationen geschickt, hoffentlich passt ihm das alles und wir kriegen den Job.

Heute Abend hab ich endlich einmal Zeit zu Lesen - "Pillars of the Earth" ist ein super Buch! Follet schreibt fast so gut wie Rowling...

2.10.08 21:03


Freitag, 3 Oktober: Stockholm, fett!

Weitere Korrekturarbeiten an der Website, diese Kleinigkeiten halten uns länger auf als angenommen. Geska wünscht auch pausenlos neue Änderungen, kaum sind wir mit einer fertig fällt ihr schon wieder die nächste ein... Dinge, die schon von Anfang an festgestanden sind werden jetzt wieder durcheinandergeworfen, was uns unnötig Zeit kostet. Warum haben Sie uns das nicht von Anfang an gesagt?

Nach der Arbeit trainieren, und dann warten schon Fageth und Nikson, höchst motiviert, mit Vodka und Martini aufs Vorglühen. Nach einer Runde "Todeskreis" zum Aufwärmen gehts allen schon ziemlich gut, und wir machen uns auf den Weg in die Innenstadt. Dort durchforsten wir einige Lokale, treffen einen serbischen Nazi- Türsteher, der uns mit "Sieg Heil-" Klingeltönen begrüßt, als wir ihm mitteilen dass wir aus Österreich sind (WTF? Vollidiot...) und landen schließlich im "Harry B. James"! Da wollt ich sowieso hin, weil mir gesagt wurde dass die Musik dort sehr Metal- und Hardrock- geprägt ist. Und tatsächlich - wir haben endlich ein vernünftiges Rocklokal in Stockholm gefunden! Hurra! Nach so langer Zeit! Kann mich zwar nicht mehr erinnern was dort gespielt wurde, (Vorsicht, "Absolut Vodka" kann ihre Gedächtnisleistung beeinflussen) aber ich weis noch dass es mir gefallen hat.

Um 1.00 Uhr wird die Bude dichtgemacht, und mit mir ist auch Schluss. Ich wanke besoffen wie ein Frachterkapitän nach Hause, penne in der Ubahn ein und verpasse fast meine Haltestelle. Nie wieder saufen mit Faxi und Nikson! Des san jo Alkoholiker!

Bild: Das Quartett in der Ubahn


 

5.10.08 20:40


 [eine Seite weiter]